„Du hast den Oberrotenstein zum Leuchten gebracht!“

Tobias Kammerer, freischaffender Künstler

Ruhe in der Kunst

„Mein Herzensanliegen ist es, einen bewussten Gegenpol zu setzen zum immer schneller werdenden Zeitgeist und Menschen “Ruhe finden” zu lassen – und ich liebe Kunst – also lag es für mich nahe, eine Brücke zu schlagen und die beiden Bereiche zusammenzubringen. Das realisiere ich in verschiedenen Projekten und Aktionen – unter anderem mit Musiker*innen und Künstler*innen aus anderen Kulturen und Musiktradtionen – in ausgewählten Museen, an ausgewählten Orten. Am Meisten liebe ich es, ein individuelles Konzept für eine besondere Ausstellung und/oder einen besonderen Ort zu entwickeln und ihm mit meinem alle Sinne ansprechenden Konzept „Seele einzuhauchen“… Auf dieser Seite findet Ihr eine Auswahl meiner umgesetzten Projekte – schaut!“

 

Sie möchten mich für ein Projekt einladen?

Ich liebe es, besondere Ideen zu entwickeln und “zum Leuchten” zu bringen…

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

sabinevoss.com/kontakt

ALCHEMIE – MAC Museum Art & Cars | SINGEN

SABINE VOSS (Worte) & TOBIAS KAMMERER (Kunst) 2019

„Das MAC MUSEUM ART & CARS in Singen  hat mich von Anfang an besonders fasziniert – vom ersten Blick an habe ich mir gewünscht, dort ein Projekt zu realisieren! Von dem Augenblick an, als ich Anfang 2019 dann zum ersten Mal den zweiten Rohbau – und dazwischen den Hohentwiel – gesehen habe, hat sich in mir eine Vision für ein Projekt entwickelt… Bei einem Besuch des Museums zusammen mit Tobias Kammerer habe ich Frau Maier angesprochen, ihr von meiner Vision erzählt und von dann an hat sich meine Vision in unglaublich schneller und wunderbarer Weise entfaltet! Das Ergebnis: die Skulpturen „ALCHEMIE“, die seit Juni 2019 vor den Museen MAC stehen, “flüstern” und leuchten!

Die beiden Skulpturen von Tobias Kammerer standen zu dem Zeitpunkt zunächst in Rottweil – ohne “Sockel”. Meine Vision war, sie vor dem Museum MAC in Singen in einen Gesamtzusammenhang “einzubetten”, sie zueinander “in Beziehung zu setzen” und ihnen mit von mir ausgewählten Worten und einer dazu passenden Illumination im wahrsten Sinne des  Wortes “Seele einzuhauchen” und sie “zum Leuchten zu bringen”! Wichtig war mir vor allem, dass die beiden Skulpturen ALS EINE zusammen gedacht sind – deshalb habe ich ihr den Titel “ALCHEMIE” gegeben – wofür ich zugegebenermassen auch ziemlich “kämpfen” musste… Nie werde ich vergessen, als ich dann – als alles längst geplant war – gesehen habe, dass das Eingangsportal des neuen Museumbaus des MAC – in leuchtendem Gold erstrahlt – passend zum alchemistischen Gedanken…!

So erblickt man nun von der Straße aus zunächst den im Vordergrund hell gelb leuchtende Teil mit von mir ausgewählten Worten “als Fundament” – und etwas “versteckt” – näher am Wasser – den blau leuchtenden Teil mit von mir ausgewählten Worten “als Fundament” –  zusammen bilden sie die Skulptur ALCHEMIE – und dahinter in der Sichtachse das goldene Portal des Museumsneubaus! Und ganz hinten “als Kulisse” thront der Vulkan Hohentwiel – was für ein Schauspiel!

 

Die obenstehende Meditation (auf der Rückseite des Flyers zur ALCHEMIE) habe ich speziell zur ALCHEMIE geschrieben…

Mit diesem Projekt schlage ich sowohl eine Brücke zu meinem Studium als Sprachwissenschaftlerin als auch zu meinem 2003 begonnenen Kulturprojekt „maluma-klangundvision“…

Angekündigt war, die Skulpturen im September zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 2019 musikalisch einzuweihen – geplant war, dass ich zusammen mit Harald Sumik, mit dem ich bereits für viele weitere musikalische und künstlerische Projekte zusammengearbeitet habe, eine “Meditative Klangreise zum Ruhe finden” bei den beiden Skulpturen im Freien anbiete – leider mussten wir die Veranstaltung absagen, weil ich unfallbedingt für 6 Monate ausgefallen bin. Aber vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen…

Schaut! Lest! Lauscht nach Innen!”

museum-art-cars.com

OBERROTENSTEIN LEUCHTET!

SABINE VOSS (Idee, Konzept & Kuratorin) & TOBIAS KAMMERER (Kunst) 2018

 

„Als ich Anfang 2018 den Skulpturengarten Oberrotenstein zum ersten Mal gesehen habe, habe ich sofort die Vision gehabt, dort eine Veranstaltung im Sinne von „LANGENOHLKAPELLE LEUCHTET!“ – der kleinen, feinen Veranstaltungsreihe, die ich als Ideengeberin und Kuratorin bereits seit Ende 2017 im Auftrag für die Stadt Paderborn in der neugotischen Langenohlkapelle auf dem Ostfriedhof zu Paderborn gestalte, auch am Oberrotenstein umzusetzen – und damit war meine Idee für “OBERROTENSTEIN LEUCHET!” geboren!

Tobias Kammerer hat mich dann gebeten, meine Vision am Oberrotenstein umzusetzen… Dass an dem Tag unserer Einladung – von Tobias Kammerer und mir – dann tatsächlich mehr als 600 (!) Menschen gekommen sind, ist für mich auch rückblickend immer noch ein kleines Wunder… Zu unserer gemeinsamen Führung RUHE IN DER KUNST kamen bereits mehr als 250 Gäste – und die MEDITATIVE KLANGREISE, die ich zusammen mit Harald Sumik (Piano) im Künstleratelier gestaltet habe, war mehr als “ausverkauft” (es habe nicht alle Interessierten einen Platz finden können…) – darüber habe ich mich sehr gefreut!

An diesem Tag haben wir auch ein weiteres gemeinsames Projekt – unseren Kalender “OBERROTENSTEIN LEUCHTET! 2019” vorgestellt – am Ende des Tages war die Hälfte der Exemplare bereits ausverkauft! Einen Teil der Einnahmen für den Kalender haben wir für die Sitwache Rottweil – Ambulanter Hospizdienst – gespendet und viele Besucher*innen haben ebenfalls gespendet. Was für ein Tag!

Schaut!“

KUNST EDITIONEN

SABINE VOSS (Konzept & Worte) & TOBIAS KAMMERER (Kunst) 2018/2019

„In Zusammenarbeit mit Tobias Kammerer sind 2018/2019 verschiedene Kunsteditionen entstanden. In der Folge von „OBERROTENSTEIN LEUCHTET!“ haben wir im Skulpturengarten Oberrotenstein am Neckar-Baar-Jakobusweg (bei Rottweil) auch gemeinsam Führungen zur „Ruhe in der Kunst“ angeboten.“

Edition „Ode an die alten Türme in Rottweil“ (2018)

OBERROTENSTEIN LEUCHTET! Kalender 2019

Edition „Hu Hu Hu“ (2018)

Wettbewerb für ein Evangeliar für das Bistum Münster (2019) – Tobias Kammerer (Kunst) – Sabine Voß (Konzept) – Michael Braun (Grafikdesign)

„Im Laufe der Zusammenarbeit mit Tobias Kammerer habe ich für alle grafischen Aspekte mit Michael Braun zusammengearbeitet und als die Einladung zur Teilnahme an einem Wettbewerb für ein Evangeliar für das Bistum Münster kam, haben wir sofort beschlossen, zu Dritt eine Idee entwickelt – den Wettbewerb gewonnen haben wir nicht, aber: schaut!“

LANGENOHLKAPELLE LEUCHTET!

SABINE VOSS (Idee, Konzept & Kuratorin) & Stadt Paderborn (Veranstalter) – seit 2017

Eine kleine, feine Konzert- und Veranstaltungsreihe
Ostfriedhof zu Paderborn

– eine Kooperation von der Stadt Paderborn & Sabine Voß –

Ende 2017 haben wir eine wunderbare Zusammenarbeit begonnen – für eine besondere, kleine und feine Konzertreihe in der wunderschönen restaurierten Langenohlkapelle auf dem Ostfriedhof zu Paderborn.

 

Mehr dazu hier >

 

 

MUSEUM MARTA

IM RAHMEN DER AUSSTELLUNG “VISIONEN” 2013

„2013 habe ich im Anschluss an eine Führung den Museumsdirektor Dr. Nachtigäller angesprochen und ihm gesagt, dass ich gerne ein Projekt im Museum Marta machen möchte – etwas Konkretes hatte ich damals noch nicht im Sinn – wohl aber „ein Gefühl“, was ich mir dort vorstellen konnte… Als ich dann Mitte 2013 vom Museum Marta angefragt wurde, einen Beitrag zum „Sonntag der Visionen“ im Rahmen der Ausstellung „Visionen“ anzubieten, war ich sofort Feuer und Flamme! Nachdem ich die Idee “Ruhe in der Kunst” seit vielen Jahren in meinem Innersten bewegt hatte, war der Dreiklang im Marta eigentlich der wirkliche Beginn… – schaut!“

marta-herford.de

MUSEUM MARTA 2018

SABINE VOSS & TOBIAS BÜLOW 2018

Meditativ-Musikalische Intermezzi mit Sabine Voß (Worte) & Tobias Bülow (Bansuri-Flöten & Perkussion) inmitten der Skulptur des Künstlers Song Dong

„2018 erhielt ich einen Newsletter des Museums Marta mit einem Ausblick auf die Ausstellung „Willkommen im Labyrinth“. Als ich das erste Bild zu einer Installation in der Ausstellung mit unfassbar vielen roten verschlungenen Fäden gesehen habe, habe ich umgehend das Museum Marta kontaktiert und gesagt, dass ich Interesse habe, in dieser Skulptur ein Projekt “Ruhe in der Kunst” anzubieten. Verrückterweise stellt sich dann heraus, dass das Museumsteam des Marta auch bereits vorhatte, mich dazu anzusprechen!
Es ist dann zwar keine Veranstaltung in dieser Installation geworden – aber in einem anderen Kunstwerk in der Ausstellung, das explizit für besondere Aktivitäten genutzt werden sollte… Bei dem Werk „Everywhere“ handelt es sich um einen begehbaren Pavillion des chinesischen Künstlers Song Dong. Die betretbare Skulptur (Durchmesser 9 Meter) besteht aus hunderten von alten Fenstern, Türen, Spiegeln und Lampen, die der Künstler über Jahre auf Abrissbaustellen gesammelt hat. 2017 in China gebaut, wurde das Werk 2018 erstmalig im Marta Herford gezeigt. Von innen und auf dem Boden ist das Werk verspiegelt.
Gemeinsam mit Tobias Bülow, mit dem ich bereits für viele weitere musikalische und künstlerische Projekte zusammengearbeitet habe, habe ich an diesem Tag in dieser wunderbaren Installation 3 Meditative Klangreisen angeleitet – was für ein Erlebnis! Schaut!“